Mikrodermal, alle Fragen und Antworten zu diesem Implantat

Mikrodermal

(Quelle).

Mikrodermale Implantate sind beeindruckend und auch sehr süß. Sie haben sie sicherlich gesehen: Sie sind eine Art Piercings das geht unter die Haut.

Dann Wir beantworten alle Fragen und Antworten, um Ihre Zweifel zu lösen in Bezug auf dieses interessante und wertvolle Implantat.

Was ist ein mikrodermales Implantat?

Mikrodermaler Tempel

(Quelle).

Dieses Implantat ist ziemlich neu, da es 2004 vom Modifikator Emilio González aus Venezuela erfunden wurde und bald so populär wurde, dass es bereits auf der ganzen Welt vertrieben wird. González 'Idee war Legen Sie ein Juwel fast überall unter die Haut, im Gegensatz zu herkömmlichen Piercings, die eine "Prise" wie das Ohr oder die Lippe benötigen, um die Haut durchstechen zu können.

Wie ist das Juwel?

Der für diese Implantate verwendete Schmuck besteht normalerweise aus Titan, damit sie so lange wie möglich halten. Sie bestehen aus einer kleinen Basis mit einer Erhebung in der Mitte, die aus der Haut herausragt und an der das Juwel angeschraubt wird. Dieses System ermöglicht es uns, den sichtbaren Teil des Implantats zu ändern, wann immer wir Lust dazu haben.

Wie funktioniert das Implantat?

Mikrodermale Brust

(Quelle).

Es gibt mehrere mögliche Verfahren, aber die Basis ist dieselbe: Machen Sie einen Schnitt in die Haut, ohne dass eine Anästhesie erforderlich ist, um die Basis des Schmuckstücks mit einer speziellen Nadel einzuführen. Dann schrauben Sie die Oberseite an und Sie sind fertig. Es ist sehr schnell und benötigt keine Anästhesie.

Falls Sie es zurückziehen möchten, Dieses Piercing, das semi-permanent ist, hinterlässt kaum eine Narbe.

Welche Risiken sind damit verbunden?

Wie alle Implantate und Piercings, Mikrodermal ist nicht ohne Risiken, deshalb ist es wichtig, dass Sie einen qualifizierten Fachmann finden, der es durchführt, und dass Sie dessen Anweisungen genau befolgen.

Zu den häufigsten Risiken gehören Infektionen, Schmerzen, Schwellungen, Blutungen oder Nervenschäden.

Mikrodermal sieht sehr süß aus und unterscheidet sich sehr von anderen Piercings, oder? Sagen Sie uns, wenn Sie irgendwelche in den Kommentaren haben!


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.